Psychotherapie

Psychotherapiestunden (auch Erstgespräche) dauern 50 Minuten. Bei Bedarf können fallweise auch Doppelstunden (100 Min.) vereinbart werden.

Üblicherweise findet Psychotherapie (vor allem zu Beginn des therapeutischen Prozesses) einmal pro Woche statt, kann aber manchmal auch öfter (bei akuten Krisen) oder in größeren Abständen (etwa am Ende des therapeutischen Prozesses) angeboten werden.

Dauer und Frequenz der Psychotherapie sind vor allem vom Krankheitsbild der Patientin/des Patienten, ihrer/seiner persönlichen Resilienz und der aktuellen Verfassung der Patientin/des Patienten abhängig. Sowohl Dauer als auch Frequenz der Psychotherapie werden zu Beginn gemeinsam besprochen und vereinbart.

Das Honorar für Psychotherapie im Einzelsetting beträgt €85,- pro Einheit und ist nach jeder Stunde bar zu bezahlen, um absolute Anonymität gewährleisten zu können.

Bei Hausbesuchen fallen zusätzlich Reisespesen (amtliches KM-Geld oder Anfahrtspauschale) an, welche mit den PatientInnen im Vorfeld gesondert vereinbart werden.

Psychotherapeutische Leistungen unterliegen einer „unechten Umsatzsteuerbefreiung“ gemäß § 6 Abs. 1 Z 19 UStG.

Zuschuss durch Krankenkassen für Psychotherapie

Bei Vorliegen einer krankheitswertigen Störung können PatientInnen für eine psychotherapeutische Behandlung im Einzelsetting bei ihrer Krankenkasse einen Kostenzuschuss beantragen. Dieser Zuschuss beträgt derzeit je nach Krankenkasse zwischen €21,80 und €50,- pro Einheit psychotherapeutischer Behandlung und wird den PatientInnen nach erfolgter Bewilligung im Nachhinein rückverrechnet.

Supervision & Beratung

Honorare:

1 Einheit Einzelsupervision €90,- exkl. USt.

Absageregelung

Es ist mir ein Anliegen, für jede Patientin und jeden Patienten zeitlich passende Termine anzubieten. Daher ersuche ich um Verständnis, dass sehr kurzfristig abgesagte Termine (innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin) in Rechnung gestellt werden müssen.